TEK-Monatsspezial

Herzliche Einladung zur Wiederentdeckung der Freude am eigenen Denken und am gemeinsamen Gestalten!

Nach Besuch eines Kurses im Training Emotionaler Kompetenzen und dem Auffrischungsabend ein halbes Jahr nach Kursende sollten die erworbenen TEK-Kompetenzen auch weiterhin angewendet und vertieft werden.

Deshalb gibt es seit 2018 ein neues, kontinuierliches Angebot, sich einmal im Monat neue (und alte) Anregungen zu erschließen, zu einer ausgeglichenen Lebensführung und einer Veränderung des Umgangs mit Stress und Emotionen zu kommen.

Jeweils am ersten Donnerstag im Monat gibt es ein zweigeteiltes Angebot im katholischen Pfarrzentrum Sankt Otto in Ebersdorf bei Coburg (beide Teile können auch unabhängig voneinander besucht werden).

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Die Abende können unabhängig voneinander besucht werden.

 

Informationen

Jeweils am ersten Donnerstag im Monat

im Pfarrzentrum Sankt Otto,

Ebersdorf bei Coburg, Sankt-Otto-Straße 8.

19.00 Uhr  GSG30: 30 Minuten Gesang – Stille – Gebet (Kirche)

anschl.  Kurze Pause

19.45 Uhr  TEK-Monatsspezial (Seelsorgeraum)

20.30 Uhr   Ende

Termine und Themen 2018

11. Januar (!)

Neue Erkenntnisse der Hirnforschung zur Entstehung und Aufrechterhaltung von Stress und negativen Emotionen

8. Februar (!)

Entspannungsverfahren: PMR, Atemübungen, Autogenes Training etc.

1. März

Bewertungsfreie Wahrnehmungsübungen

5. April

Methoden zur Akzeptanz von Gefühlen

3. Mai

Kontinuierliche Selbstfürsorge

7. Juni

Analysieren und Regulieren im Einzelinterview

5. Juli

Spezielle Kompetenzen I: Umgang mit angst- und ärgerauslösenden Situation

2. August

Spezielle Kompetenzen II: Umgang mit scham- und schuldauslösenden Situation

6. September

Spezielle Kompetenzen III: Umgang mit enttäuschungs- und depressivitätsauslösenden Situationen

4. Oktober

Lektüre und Gespräch zu Gerald Hüther, Raus aus der Demenzfalle! Wie es gelingen kann, die Selbstheilungskräfte des Gehirns rechtzeitig zu aktivieren. Teil 1

8. November (!)

Lektüre und Gespräch zu Gerald Hüther, Raus aus der Demenzfalle! Wie es gelingen kann, die Selbstheilungskräfte des Gehirns rechtzeitig zu aktivieren. Teil 2

6. Dezember

Nur GSG30, anschließend Glühwein und Gebäck