Weitere Angebote

Therapeutische Krisen-Seelsorge (TKS)

Sie stecken in der Sackgasse? Sie haben eine Lebenskrise? Sie sehen keinen Sinn mehr in Ihrem Leben? Sie haben Schlimmes erlebt?

Eine Krisenbegleitung kann Ihnen helfen, zu begreifen, warum Sie in dieser Krise stecken, was die Ursachen sind und wie Sie aus ihr wieder heraus kommen.

Als Krisenseelsorger begleite ich Menschen in schweren Lebenskrisen wie Beziehungskrisen, suizidalen Krisen, bei selbstverletzendem Verhalten, nach sexuellem Missbrauch, nach Todesfällen, in Sinnkrisen u.v.m.

Außerdem begleite ich viele Menschen im Lebensraum Schule bei Problemen im Elternhaus, Mobbing, Ritzen und schulischen Krisen.

Dabei leitet mich der Dreischritt Sehen-Urteilen-Handeln.

Ich nehme mir sehr viel Zeit, gemeinsam mit Ihnen Ihr bisheriges Leben anzuschauen, um zu entdecken, woher die momentanen Probleme kommen. Dabei machen Menschen in Krisen immer wieder erstaunenswerte Entdeckungen über sich selbst. Ich bin als Krisenseelsorger dabei eine "Lesehilfe". Als Außenstehender kann ich meist besser als Sie als der von der Krise betroffene Mensch Probleme auch von verschiedenen Seiten sehen. Oft höre ich den Satz: "Herr Beck, so habe ich das noch nie gesehen!"

Dann bilden wir uns ein Urteil, was genau die momentanen Lebensprobleme sind und legen fest, in welcher Reihenfolge wir sie angehen wollen. Anschließend überlegen wir gemeinsam, was nun zu tun ist, welche Veränderungen es braucht, um aus der Krise herauszukommen.

Dann folgt das Handeln, die Umsetzung der gefassten Pläne. Die dabei gemachten Erfahrungen reflektieren wir dann gemeinsam.

Zur nachhaltigen Absicherung der nun erfolgten "Lebensveränderung" machen viele der Begleiteten dann einen TEK-Kurs mit.

Wenn Sie eine krisenseelsorgerliche Begleitung wünschen, dann rufen Sie mich an (0173-4198789) oder schreiben mir eine E-Mail (trainer@beck-tek.de).

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich glaub, ich krieg die Krise (Vortrag)

Vom kompetenten Umgang mit persönlichen Lebenskrisen – und den Krisen anderer

Wissen Sie, was der römischen Dichters Juvenal (60 – 127 n. Chr.) und der griechische Philosoph Sokrates († 399 v. Chr.) mit Ihren persönlichen Lebenskrisen zu tun haben?

Kennen Sie den Bummerang-Effekt von Krisen?

Wie gehen Sie mit Ihren Lebenskrisen um: Tsunami oder Ruderboot?

Wenn Sie neugierig geworden sind, gönnen Sie sich diesen Nachmittag oder Abend zur Krisen- und Stressprävention.

Als Krisenseelsorger begleitet der Referent Menschen in den unterschiedlichsten Lebenskrisen: Beziehungs-/Ehekrise, (plötzlicher) Todesfall, suizidale Krisen, Mobbing, sexueller Missbrauch, Probleme am Arbeitsplatz. Aus seiner Erfahrung gibt er kurzweilige Einblicke zum kompetenten Umgang mit Krisen: Vortrag, Kurzfilme, kurze Übungen! Hilfreiches Material für Ihre persönliche Krisenbewältigung inclusive.

Ausbildungskurs "Präklinische Krisenintervention" (Psychische Erste Hilfe / Notfallseelsorge / Krisenintervention)

Im Rahmen des Ausbildungskurses "Präklinische Krisenintervention" können Sie die erforderlichen Voraussetzungen für Psychische Erste Hilfe, für die Arbeit als Notfallseelsorger/in bzw. Kriseninterventionshelfer/in erwerben.

Näheres finden Sie unter dem folgenden Link:

Ausbildungskurs "Präklinische Krisenintervention" ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Menschen dem Tod begegnen (Vortrag)

Vom Umgang mit Sterben, Tod und Trauer

Gerade wenn Menschen plötzlich vom Tod betroffen sind, entstehen große Unsicherheiten.

Der Referent begleitet als Notfall- und Krisenseelsorger Menschen als therapeutischer Seelsorger und vermittelt einfache und praxistaugliche Tipps zum Umgang mit dem Tod und deckt vielleicht ungesehene Hintergründe auf.